Kundenspezifische Maschinen

Home / Kundenspezifische Maschinen

Automation nach Mass

Auf der Basis spezifischer Pflichtenhefte realisiert, werden die robotisierten sysmelec®-Montagezellen und -linien nach erprobten Automationsgrundsätzen konstruiert, die ihnen Robustheit und Zuverlässigkeit verleihen. Sie heben sich insbesondere durch folgende Eigenschaften hervor:

  • Sie integrieren anspruchsvolle Befestigungsprozesse, die besonders auf die Montage von Mikrotechnikprodukten abgestimmt sind; zu diesen Prozessen gehören: Laserschweissen, Verkleben, in Position Einpressen unter Kraftkontrolle, Mikroverschraubung, …
  • Handhabung von miniaturisierten, delikaten und/oder flexiblen Produkten
  • Handhabung, beziehungsweise in Form bringen von Drähten mit sehr kleinem Durchmesser oder von auf mechanische Einwirkung, insbesondere auf Zug, sehr sensibel reagierenden Drähten
  • Integration von Echtzeitmessungen mit dem Ziel, den oder die Roboter der Zelle zu steuern
  • Integration intelligenter Werkzeuge, die in Kombination mit dem oder den Robotern der Maschine, dieser entweder Flexibilität (bei mehreren Varianten) oder Robustheit verleihen
  • Durch vom Kunden definierte Leistungen geleitete Konzeption – die sysmelec®-Montagemaschinen weisen typische Zykluszeiten zwischen 2 bis 30 Sekunden je nach Anwendung auf
  • Integration der Maschine ins IT-Umfeld des Kunden
  • Bei Bedarf, mit „Reinraum“ und/oder „Medizinaltechnik“ kompatible Ausführung

Anwendungsbeispiele

Dank ihrer Marke sysmelec® ist die Firma Unitechnologies tief in der Uhrenindustrie verwurzelt. Seit seiner Gründung hat das Unternehmen eine breite Erfahrung und ein anerkanntes Know-how in der Automatisierung von typischen Prozessen in der Uhrenindustrie und in der Präzisionsmontage oder Handhabung delikater Uhrenbestandteile erworben. Einige ausgewählte Beispiele von Prozessen in der Uhrenindustrie:

  • Hochpräzises Setzen von Steinen
  • Montage von T1 und T2 Uhren
  • Montage mit Mikroverschraubungsprozessen
  • Setzen von voll automatisierten Zeigern
  • Montage von Unterelementen für die Ausstattung der Uhren, der Gehäuse, der Armbänder, usw.
  • Laserschweissen und -markierung von internen Uhrenteilen und für die Ausstattung
  • Volumetrisches Dosieren von Punkten und Bahnen mit Kleben und Fetten
  • Lade-/Entladezellen von Uhrenteilen in Werkzeugmaschinen
  • Gravieren von Teilen
  • Funktionskontrolle
Der Bereich der Sensoren ist in den Aktivitäten von Unitechnologies traditionell gut vertreten. In diesem Bereich finden sich sämtliche sysmelec®-Leistungen wie Beratung, Machbarkeitsversuche und Prototypen sowie Maschinen für Montage, Messung und Test, Handling, usw. Einige Beispiele für automatisierte Prozesse:

  • Schweissen und Montage von Sensoren
  • Einpressen und Crimpen unter Kraftkontrolle
  • Schneiden und Entfernen der restlichen Drähte
  • Laserlöten auf Flexprint
  • Dosieren von Kleber für Dichtungen
  • Dosieren von Lötpasten
  • 100% Test und Kontrolle
Chirurgische Nahtmaterialien

  • Monofil und Multifilaments
  • Nadeln unterschiedlicher Grösse/Form
  • Montage und Crimpen von Faden und Nadeln in 7 Sekunden
  • Pull-Tests mit Kraftsensor für die Qualitätskontrolle
Sensoren

  • 3 unterschiedliche Klebeprozesse
  • Positionierungspräzision: <5 μm in X, Y und Z
  • Heikle Bauteile: MEMS und Filter
  • Reinraum Klasse 1’000
Drucksensoren

  • Montage von Drähten
  • Dosieren von Lötpasten
  • Löten von Drähten auf Keramiksubstrate
  • Anzahl gelöteter Punkte: 4
Herzschrittmacher

  • Auftragen eines 1-Komponenten-Silikons auf
    eine vordefinierte Bahn zum Verkleben zweier Teile
  • Dosiertes Volumen: 40 [mm³]
  • Laserschweissen
  • Reinraumanwendung
Andere Medizinaltechnik-Anwendungen

  • Drehpumpen
  • Elektroden
  • Implantate
  • Verbrauchsanalysen

 

Konzeption und Realisation von automatisierten sysmelec®-Spezialmaschinen oder -anlagen wie:

  • ein vollautomatisiertes Labor für die Zubereitung von Pulverlösungen
  • eine Packagingzelle für Biochips
  • ein Mehrfach-Dosiersystem von Monomer für die Kontaktlinsenproduktion
  • eine Maschine zur optischen Kontrolle der Produktqualität
Mikromotoren

  • Grosse Anzahl Komponenten
  • Multi-Varianten
  • Montage, Test, Verpackung
  • Zyklus: 4 Sekunden
Relais

  • Laserschweissen
  • Anpassung im Mikronbereich
  • Endmontage unter Laminarfluss Klasse 100
  • Zyklus: 4 Sekunden
Planetengetriebe

  • Präzisionsmontage
  • Einpressen
  • Multi-Varianten
  • Halbautomatisch
Stecker zu Induktionsdetektor

  • Gelötet mit Kolben
  • Anzahl gelöteter Punkte: 5
  • Vollautomatisch
  • Optische Kontrolle von Lötpunkten
Elektronische Schaltungen

  • Volumetrisches Dosieren
  • Gleichmäßiges Auftragen eines
    1-Komponenten-UV-Klebers auf
    eine elektronische Schaltung
  • Dosiertes Volumen: 35 [mm³]
  • Automatische Online-UV-Härtung 
Stecker

  • Vollautomatisierte Montage von Steckern auf Faser
  • Einpressen von Fasern auf Aderendhülsen
  • Dosieren von Kleber
  • Abschlusstest der Stecker und Kontrolle ihrer Lichtintensität
Glasfaserstecker

  • Dosierung eines Punktes mit einem 2-Komponenten-Epoxyd
  • Dosiertes Volumen: 0.6 [mm³]
  • Online-UV-Härtung
  • Halbautomatisch
Optische Verstärker

  • Vollautomatisierte Montage der Linse
    auf einem optischen Verstärker
  • Ausrichten und Kleben der Linse
  • Platzierung ± 0.3 μm
  • Beherrschung des Klebstoffschwundes

Unitechnologies SA
Bernstrasse 5
CH – 3238 Gals

T +41 32 338 80 80
F +41 32 338 80 99
info@unitechnologies.com